HOMÖOPATHIE

Homöopathie verwendet Substanzen aus der Natur in potenzierter Form. Die Grundstoffe für die Arzneien stammen aus dem Pflanzenreich, dem Mineralreich oder aus dem Tierreich, aber auch aus dem Fundus der Arbeitsmedizin oder der allopathischen Medikamente und werden mittels Verdünnung und Dynamisierung in ihre potenzierte Form gebracht. Die pathologische Kraft der Grundsubstanz gibt den Hinweis, für welche Symptomenbilder sie als potenziertes Medikament ausbalancierend wirken können.

Um für Sie als Patient*in die passende homöopathische Arznei herauszuarbeiten, erhebe ich in der Anamnese zunächst Informationen über die Gesundheit Ihrer Familie bzw. Ihrer Vorfahren. Danach benötige ich in chronologischer Reihenfolge Ihre persönlichen Themen. Nachdem die Entscheidung gefallen ist, nehmen Sie Ihr homöopathisches Mittel in der gewählten Potenz über einen gewissen Zeitraum ein, in dem wir regelmäßig Kontakt haben sollten, um die Wirkung zu überprüfen und gegebenenfalls die Therapie anzupassen.

Eine homöopathische Therapie erfordert in der Regel zu Beginn einen etwas höheren Zeit- und Kostenaufwand (Erstanamnese), dieses reduziert sich mit fortschreitender Zeit allerdings, da sich die Abstände zwischen den einzelnen Folgekonsultationen normalerweise rasch verlängern.

Sie wollen mehr wissen?     ->  INFOBOX